Sirius-ES betrachtet GSU Gesundheit Sicherheit und Umwelt und QM Qualitätsmanagement als integralen Bestandteil der gesamten Firmenaktivitäten und legte von Anfang an großen Wert auf einen hohen Qualitätsstandard in diesem Bereich. Das Management Team von Sirius-ES blickt auf langjährige Erfahrung in der Einführung und Umsetzung von Qualitäts- und Sicherheitsmanagementsystemen zurück. Im November 2011 erhielten wir das Zertifikat für das Managementsystem nach SCC*:2007.

Seit Oktober 2011 besitzen wir die Zertifizierung für das Managementsystem nach SCCp:2011 und die Zertifizierung für das Managementsystem nach
EN ISO 9001:2008
. 

Die neue Version der QM-Norm EN ISO 9001:2015 enthält eine Reihe von Innovationen.

Zum einen steigen die Anforderungen an die oberste Leitung sowie an die Qualitäts-verantwortlichen und zum anderen gesteht die neue Norm an vielen Stellen den Unternehmen mehr Flexibilität bei der Umsetzung ihres QM-Systems zu. Zur wesentlichen Neuerung der Norm zählt das Risikomanagement.

Im Zuge dessen hat Sirius-ES potenzielle Chancen und Risiken im Geschäftsablauf identifiziert, bewertet und entsprechende Maßnahmen zur Risikobeherrschung getroffen. Ein weiterer Punkt ist, dass mehr Gewicht auf prozessorientierte Ansätze und auf die Forderung nach einem umfassenden

und systematischen Prozessmanagement gelegt wird. Zudem spielt das Wissensmanagement eine stärkere Rolle als bisher, um benötigtes Wissen für Prozesse zu dokumentieren, es aufrecht zu erhalten sowie es für alle Mitarbeiter zugänglich zu machen.

Umweltschutz und Sicherheit bleiben wichtige Managementaufgaben, für die wir uns anspruchsvolle Ziele setzen.

Sirius-ES hat ein weiteres Jahr unfallfrei gearbeitet und wurde im November 2016 von TÜV Austria SCCP:2011 re-zertifiziert.






Es ist unser Geschäftsgrundsatz, die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen und hierfür eine Arbeitsumwelt zu schaffen, die alle Mitarbeiter motiviert ständig ihre Arbeitsaufgaben in exzellenter Qualität auszuführen.






Um eine Hohe Qualität zu gewährleisten und um Personen-, Sachschäden und Schäden an der Umwelt bei der Organisation und Durchführung unserer Leistungen zu vermeiden, wurde die vorliegende Organisationsdokumentation erstellt und als verbindlich für alle MitarbeiterInnen erklärt.